Bilder der Passion

Wann:
24. Juni 2022 um 10:00 – 11:30
2022-06-24T10:00:00+02:00
2022-06-24T11:30:00+02:00
Wo:
Seminarraum S 12 Seminargebäude
Albertus-Magnus-Platz
Kontakt:
Kathrin Borgers, M. A.

Ausgehend von der Zusammenführung der Tafeln der Karlsruher Passion,
die in diesem Jahr im Wallraf-Richartz-Museum nach langer Zeit wieder
zusammen zu sehen sein werden, wird die Veranstaltung die verschiede-
nen Aspekte der Passion Christi in den Blick nehmen. Dabei stehen Bild-
strategien des späten Mittelalters im Vordergrund, die die Leidensge-
schichte Christi visualisieren.
Das Opfer der Passion wurde heilsgeschichtlich als Erlösung der Mensch-
heit von der Erbsünde verstanden und stellt damit ein zentrales, fast om-
nipräsentes Thema der christlichen Kunst dar. In diesem Thema wird je-
doch nicht nur die Opferthematik verhandelt, sondern auch Fragen von
Menschlichkeit und Göttlichkeit Jesu sowie seiner Körperlichkeit einge-
bunden. Auch der Umgang mit der Darstellung von Emotionen und die
künstlerische Aufforderung der Betrachtenden zum Mitleiden wird in den
Bildern als theologische Frömmigkeitsübung angelegt. Diese Aspekte sol-
len an verschiedensten Darstellungen der Passion innerhalb des 15. Jahr-
hunderts gemeinsam diskutiert und aufgearbeitet werden, um diese ver-
schiedenen Stränge und Bedeutungsebenen schließlich am Beispiel der
Karlsruher Passion zusammenzuführen.
Sofern die Pandemie es zulässt, ist am Ende der Veranstaltung ein Be-
such im Wallraf-Richartz-Museum geplant, bei dem die Tafeln der Karlsru-
her Passion noch einmal gemeinsam betrachtet werden können.

Anmeldung erforderlich:
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an ✉ gasthoerer-studium@uni-koeln.de
Bitte geben Sie Ihre Matrikelnummer an

Das Dozent:innenhonorar dieser Veranstaltung wird
durch die Mitgliedsbeiträge des fgs gefördert!

Schreibe einen Kommentar