Eine Wendung um 360°? Die Kulturwissenschaften seit dem cultural turn

Wann:
14. April 2022 um 12:00 – 13:30
2022-04-14T12:00:00+02:00
2022-04-14T13:30:00+02:00
Wo:
Hörsaal XII, Hauptgebäude, Albertus-Magnus-Platz Achtung! Kurzfristige Än- derungen möglich
Kontakt:
Dr. Janek Scholz

Ein Ergebnis des cultural turn in der Mitte des 20. Jahrhunderts ist, neben
den Kulturwissenschaften als akademische Disziplin, ein erweitertes Kul-
turverständnis. Mit einem weiten Kulturbegriff wurde es möglich, populär-
kulturelle Produktionen und performative Ausdrucksformen ebenso zu un-
tersuchen wie externe Faktoren, die das menschliche Handeln maßgeb-
lich beeinflussen. Dazu zählen beispielsweise Raum, Erinnerung und Al-
ter. Mit jedem neuen Untersuchungsgegenstand ging eine „Wende“ der
Kulturwissenschaften einher, vom interpretive turn, über den performative
turn, den spatial turn, den iconic turn usw. Im Rahmen des Arbeitskreises
zeichnen wir diese Entwicklungen nach, wobei stets die Frage im Raum
steht, ob es sich dabei tatsächlich um eine Kehrtwende handelte oder viel-
leicht eher um eine „Wende um 360°“, die – abgesehen von einem neuen
Forschungsgegenstand – keinen ernsthaften Bruch mit den bisherigen
Konstanten darstellte. Die meisten der im Seminar diskutierten turns ha-
ben die gesamte Breite geisteswissenschaftlicher Fächer erfasst, von Ge-
schichte über Religion und Philosophie, bis hin zu Soziologie und Politik.
Im Seminar nähern wir uns den vorgestellten Wenden jedoch stets mit
Blick auf die Literaturwissenschaft, unter Hinzuziehung zahlreicher Bei-
spiele aus der deutschsprachigen und internationalen Literatur.

Anmeldung erforderlich:
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an ✉ gasthoerer-studium@uni-koeln.de
Bitte geben Sie Ihre Matrikelnummer an

Das Dozent:innenhonorar dieser Veranstaltung wird durch die Mitgliedsbeiträge
des fgs gefördert

Schreibe einen Kommentar