Geistliche Musik

Wann:
17. Januar 2022 um 16:00 – 17:30
2022-01-17T16:00:00+01:00
2022-01-17T17:30:00+01:00
Wo:
Albertus-Magnus-Platz Als Präsenzveranstaltung ge- plant. Achtung! Kurzfristige Änderungen möglich
Hörsaal VIII
Hauptgebäude
Albertus-Magnus-Platz
Kontakt:
Prof. Dr. Ute Büchter-Römer

Musik im kirchlichen Auftrag, Musik als Glaubensbekenntnis und
Deutung
Was ist das Besondere in den Messen von Guillaume de Machaut? Wie
deutet Johann Sebastian Bach die Passion Jesu? Welche Gläubigkeit der
Komponisten und Komponistinnen steht hinter ihrer musikalischen Deu-
tung geistlicher Aussagen? Wie gestalten Mozart, Brahms und Verdi das
“Requiem”, die Totenmesse zwischen gelebtem Katholizismus und geleb-
tem Protestantismus? Wie deutet Hans Werner Henze das “Requiem”, wie
Sofia Gubaidulina die “Sieben Worte Jesu am Kreuz”? Wie interpretiert
Georg Friedrich Händel den “Messias”? Der Gregorianische Choral ist
auch Ausgangspunkt abendländischer Musikpraxis, Hildegard von Bingen
gab ihm ihre eigene Gestalt. Den vielfältigen Kompositionen, den musika-
lischen Deutungen innerhalb der geistlichen Musik in Europa spüren wir
im Seminar nach.

Anmeldung erforderlich:
Anmeldung ab: 30. August 2021
Anmeldung bis: 13. Oktober 2021
Die Anmeldung erfolgt per EMail an ✉ gasthoerer-studium@uni-koeln.de
Bitte geben Sie Ihre Matrikelnummer an

Sie werden zu Hygiene-, Abstands- und Kontaktnachverfolgungsregelungen informiert. Bitte beachten Sie,
dass eine kurzfristige Umstellung auf ein digitales Format erfolgen muss, falls die coronabedingt reduzierten
Raumkapazitäten keine Veranstaltungen in Präsenz zu lassen. Bitte behalten Sie Ihr Postfach im Blick!

Dieses Angebot wird vom fgs finanziert

Schreibe einen Kommentar