Ringvorlesung: Aktuelle Fragen der Comicforschung: Räume

Wann:
30. Mai 2022 um 18:30 – 20:00
2022-05-30T18:30:00+02:00
2022-05-30T20:00:00+02:00
Wo:
Zoom-Veranstaltung
Kontakt:
Prof. Dr. Stephan Packard

Die Ringvorlesung „Aktuelle Fragen der Comicforschung: Räume“, die das
Netzwerk “Comicforschung am Rhein” im Sommersemester 2022 erst-
mals online an den Universitäten Bonn, Köln, Düsseldorf und Duisburg/
Essen veranstaltet, hat sich das Ziel gesetzt, Diskussionen zu Inhalten
und Methoden der Forschung zur sequentiellen Kunst aufzunehmen. Die
Veranstaltung, die aus einer Reihe von Vorlesungen und Kolloquien be-
steht, richtet sich an Studierende aus den verschiedenen Philologien und
kultur- sowie medienwissenschaftlichen Disziplinen. In diesem Semester
wollen wir Räume in Comics aus unterschiedlichen fachlichen Perspekti-
ven und anhand exemplarischer Beispiele diskutieren.
Darstellende und dargestellte, wirkliche und erfundene Räume sind für
Comics in verschiedenen Weisen relevant: Bereits das einzelne Panel ver-
weist auf Räume, die Gestaltung der Seiten folgt räumlichen und architek-
tonischen Gestaltungsprinzipien, und die Handlung konstituiert sich zu ei-
nem wesentlichen Teil über die Bewegung der Figuren durch Räume, die
sinnstiftend und orientierend sind oder einen labyrinthischen Charakter
aufweisen. Zur Analyse dieser Phänomene bieten sich Theorien zu Raum-
konzeptionen und Raumkonfigurationen an, die seit dem spatial turn in
verschiedensten Disziplinen Berücksichtigung finden: Räume werden
nicht mehr als ausschließlich physisch-territoriale, sondern als relationale,
symbolisch codierte und gesellschaftlich konstruierte Konzepte aufge-
fasst. In den letzten Jahrzehnten haben sich in den Kulturwissenschaften
Konzepte wie Heterotopien (Michel Foucault), Erinnerungsorte (Pierre
Nora), Dritter Raum (Homi Bhabha) und Nicht-Orte (Marc Augé) als be-
sonders geeignete Instrumente etabliert, um die symbolische Dimension
und den Konstruktionscharakter von Räumen offenzulegen und kritisch zu
analysieren.

Anmeldung erforderlich:
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an ✉ comicforschung-rhein@uni-koeln.de

Schreibe einen Kommentar