Ringvorlesung: Fabula Rasa – Queere Perspektiven auf Utopisches und Dystopisches

Wann:
7. April 2022 um 16:00 – 17:30
2022-04-07T16:00:00+02:00
2022-04-07T17:30:00+02:00
Wo:
Zoom-Veranstaltung
Kontakt:
Karolin Kalmbach, Dr. Dirk Schulz

Die Ringvorlesung des SoSe 2022 findet in Kooperation mit den Queer
Studies der KHM (Kunsthochschule für Medien, Köln) und GeStu_S (dem
Zentrum Gender Studies der Universität Siegen) unter Mitwirkung der For-
schungsstelle Queery (Queery/ing Popular Culture) statt.
Derzeit bringen Zukunftsszenarien eine Vielzahl an utopischen und dysto-
pischen Ideen und Gesellschaftsentwürfen hervor. Dabei wird auf die ak-
tuellen sozio-kulturellen Entwicklungen und Debatten entweder als eman-
zipatorisch, offen und fortschrittlich oder aber als haltlos, spaltend und zer-
störerisch verwiesen. Auf der einen Seite werden, ausgehend von einer
als einengend und ausgrenzend wahrgenommenen Vergangenheit Hoff-
nungen auf eine gerechtere und demokratischere Zukunft geweckt. Auf
der anderen Seite wird auf (teils erfundene) Traditionen und eine vermeint-
lich sicherere Vergangenheit, auf die ‚gute alte Zeit‘ rekurriert. Das Schü-
ren von Ängsten und Unsicherheit dient hierbei zur Wiederherstellung ei-
ner gesellschaftlichen Ordnung, deren Niedergang imaginiert wird.
Wir wollen in dieser Veranstaltung in vielfältiger, queerer Thematisierung
und Perspektivierung Lesarten und Ermöglichungen, aber auch Wider-
ständigkeiten versammeln und gemeinsam diskutieren.
Die Ringvorlesung ist einführend, es werden keine Grundkenntnisse der
Gender und Queer Studies vorausgesetzt.

Die ZOOM-Einladung zur Veranstaltung finden Sie in Kürze auf der folgenden
Homepage:
� https://gestik.uni-koeln.de/aktuelles-1/ringvorlesung

Schreibe einen Kommentar