Oct
15
Tue
Ringvorlesung: Lebenskunst @ Hörsaal II, Hauptgebäude
Oct 15 @ 17:45 – 19:15

Was bedeutet das „Leben“ in der modernen Gesellschaft? Welche Formen
nimmt es an, welchen Führungsmodi unterliegt es und welcher Kunst bedarf es, in der Moderne
ein erfolgreiches, authentisches, glückliches, befriedigendes oder auch erfüllendes Leben zu
31leben. Lebenskunst heißt, das Leben bejahenswerter zu machen und hierzu eine Arbeit an
sich selbst, am eigenen Leben und am Leben mit Anderen zu leisten.
Das Leben leben zu können bleibt immer dem einzelnen überlassen. Dem modernen Men-
schen, der auf Wissenschaft, Technik und politische Systeme vertraut, fehlt es jedoch an
dieser Kunstfertigkeit. Diese Überlegungen sind in jüngster Zeit wieder häufiger in den Fokus
gerückt worden. Ein neuerliches Nachdenken über die Moderne bildet den Hintergrund für die
Entfaltung der Begriffe der Lebensführung, der Lebensform und des Lebensstils.
Sie erhalten durch die interdisziplinären Vorträge Einblicke in das Thema „Lebenskunst“, das
durch ausgewählte Expert*innen anhand aktueller Themen und Theorien ausgeführt und dis-
kutiert wird. Studierende aller Fakultäten sowie interessierte Gäste sind herzlich willkommen!
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Vorträgen und Referent*innen finden Sie auf der
Homepage des Professional Centers: https://www.professionalcenter.uni-koeln.de/59.html.

Oct
22
Tue
Ringvorlesung: Historische Jubiläen @ Seminarraum S 11, Seminargebäude
Oct 22 @ 17:45 – 19:15

Die Vorlesung dreht sich in diesem Jahr um das historische Jubiläum. Unter
dem Titel: „Historische Jubiläen – zwischen historischer Identitätsstiftung und geschichtskultu-
reller Reflexion“ bieten einzelne Vorträge von Gästen aus verschiedenen geschichtswissen-
schaftlichen Teildisziplinen und der Praxis über das Semester hinweg Einblicke in das globale
geschichtskulturelle Phänomen des historischen Jubiläums. So werden die Ursprünge dieses
zyklischen Erinnerns und seine performativen Ausprägungen in der Struktur der Wiederholung
32ergründet und neben konkreten Jubiläen und deren Inszenierungen, wie dem 100jährigen
Jubiläum der neuen Universität zu Köln und dem Mauerfall vor 30 Jahren, sollen ebenso die
Inszenierungen von historischen Jubiläen in Diktaturen diskutiert werden.
Das genaue Programm wird Ende August online über KLIPS 2.0 und die Homepage der Abtei-
lung für Didaktik der Geschichte (https://histsem2.phil-fak.uni-koeln.de/755.html) bereitgestellt.