Oct
18
Fri
Start einer neuen Citizen Science Projektgruppe: Lernen ein Leben lang @ Seminarraum II, Physik, Physikalische Institute
Oct 18 @ 14:00 – 15:30

Der gesamtgesellschaftliche Wandel von der Industrie – zur sogenannten
Wissensgesellschaft (vgl. u.a. Beck 1998), hat die grundsätzliche Einstellung und Haltung
zum „Lernen“ verändert.
Die digitale Vernetzung macht Wissensbestände der ganzen Welt zugänglich – der rasante
technologische Wandel macht es erforderlich, dass Menschen in der Lage sind, sich ein
Leben lang weiterzubilden und an immer neue Begebenheiten anzupassen.
Parallel zu diesen technischen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen haben
innerhalb der Lehr-Lern-Forschung insbesondere die Erkenntnisse der Hirnforschung (vgl.
Spitzer 2002, Hüther 2016, Roth 2009) zu einem grundlegenden Wandel geführt: Lernen
wird heutzutage nicht mehr nur als bloße Belehrung und passive Reproduktion verstanden.
Lernprozesse sollen vielmehr eine Eigenleistung des Individuums sein und werden – Wissen
als eigene Konstruktion im Kopf des/der Lernenden (vgl. Reich 2005).
In dieser Projektgruppe wollen wir uns mit den aktuellen Erkenntnissen der Lehr-Lern-
Forschung beschäftigen. Aufbauend darauf soll der Frage nachgegangen werden, wie
Lehr-Lern-Settings konzipiert werden können, die Erwachsene unterschiedlichen Alters
zum Lernen herausfordern und einladen. Insbesondere soll dabei auch ein Blick auf das
eigene Lernen im Senioren-Studium geworfen werden: Welche Bedarfe werden sichtbar?
Welche Ideen entwickeln wir gemeinsam zur konzeptionellen Weiterentwicklung von Lehr-
Lern-Formaten im Senioren-Studium?
Die Ergebnisse unserer Arbeit sollen im Anschluss einer breiteren Öffentlichkeit zur
Verfügung gestellt werden und zu einem Diskurs über das Lernen im Alter an der Universität
zu Köln einladen.

Jan
23
Thu
fgs – Semesterschlussveranstaltung @ Tagungsraum, Seminargebäude
Jan 23 @ 17:00

Vortrag:Darius Ribbe

Thema: Die Europäische Union und ihre Nachbarschaft –

zwischen Integration und Abgrenzung,

Grenzen und Verkehr,

Handel und Protektionismus,

Problemen und Kooperationen


Wir begeben uns auf eine Rundreise durch die Nachbarschaft der Europäischen Union, streifen unterschiedliche Politikfelder, suchen Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Interessen und Konflikte, um nachzuvollziehen, welchen Platz die EU beansprucht und einnimmt. Dabei werden wir versuchen an aktuellen und historischen Beispielen die ein oder andere Sonderbarkeit zu erklären, Entwicklungen zu verstehen und wagen einen – politikwissenschaftlich fundierten – Blick in die Glaskugel für die kommenden Jahre der Gemeinschaft.

Darius Ribbe ist seit 08/2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am CETEUS und mitverantwortlich für das Internationale Forschungs- und Lehre-Netzwerk VIADUCT. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Europäischen Integration, der gendertheoretischen Sicht auf die Europäische Union und den Integrationsprozess, sowie dem Bereich europäische Gleichstellungspolitik. Er ist vielen Gasthörerinnen und -hörern unter anderem durch seinen sehr erfolgreichen Arbeitskreis „Alles Krise!(?)“ bekannt.
Das CETEUS wurde 2016 an der Universität zu Köln gegründet. Das Zentrum setzt die Arbeit des Lehrstuhls für Europäische Politik von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Wessels fort und befasst sich insbesondere mit Themen rund um die Europäische Union und die Türkei.

Im Anschluss an den Vortrag wird der fgs-Vorstand einen Ausblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten für Gaststudierende im Sommersemester 2020 geben