Calendar

Jul
4
Mo
AG: Die Geschichte der eigenen Vorfahren im Nationalsozialismus erforschen @ Hörsaal XIb, Hauptgebäude,
Jul 4 um 16:00 – 17:30

Arbeitsgruppe
Für diejenigen, die sich entscheiden, die Geschichte eines Familienange-
hörigen während der Zeit des Nationalsozialismus durchleuchten zu wol-
len, ist diese Arbeitsgruppe gedacht.
Wir „Alten“ sind genau die Richtigen, uns an diese Aufarbeitung zu ma-
chen, weil wir zum einen noch persönliche, emotionale Verbindungen zu
unseren Vorfahren haben, weil wir am ehesten noch familiäre Dokumente
besitzen und weil wir die im Familienkreis weitererzählten Geschichten
noch kennen. Es könnte auch sein, dass viele von uns einfach neugierig
sind und die Mauer des Schweigens nun doch noch gern überwinden wür-
den. Dazu möchte diese Arbeitsgruppe anleiten.
Hier geht es darum, zu erfahren, wie man vorgehen kann, wo man Infor-
mationen herbekommt, welche Methoden und Hilfsmittel es gibt und wie
man sie benutzt.
Voraussetzungen zur Teilnahme sind die Motivation, sich auf dieses sehr
persönliche Thema aktiv recherchierend einzulassen und die Bereitschaft,
sich über die eigenen Nachforschungen mit anderen auszutauschen. Von
großem Nutzen wäre eine gewisse Vertrautheit im Umgang mit Computer
und Internet.

Anmeldung erforderlich:
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an ✉ gasthoerer-studium@uni-koeln.de
Bitte reichen Sie Ihre Anmeldung zur Arbeitsgruppe
erst nach der Auftaktveranstaltung ein
Bitte geben Sie Ihre Matrikelnummer an

Jul
6
Mi
AG: Köln Im Blick – Die Sicht auf die Stadt. Das Köln-Bild in den zurückliegenden 800 Jahren @ Seminarraum S 37, SSC-Gebäude,
Jul 6 um 14:00 – 15:30

Wir wollen einzelne Texte und exemplarische Bilder über Köln aus ver-
schiedenen Epochen lesen, betrachten, analysieren und einordnen. Im
Vordergrund soll stehen, wie der/die Autor:in die Stadt gesehen hat, was
dies über das Köln der jeweiligen Zeit aussagt und wie dies in den histori-
schen und aktuellen Kontext einzuordnen ist.
Die Auswahl der Texte bzw. Bilder wird einen Zeitraum vom Hochmittelal-
ter bis in die Gegenwart umfassen. Dabei kann nur punktuell die jeweilige
Situation und Zeit erfasst werden. Es soll aber ein möglichst breites Spek-
trum in einem Semester abgebildet werden. Die Texte können unter-
schiedlicher Art und Qualität sein, sie sollten aus unterschiedlicher Per-
spektive die Stadt beschreiben, d. h. von Fremden und Kölner:innen
selbst. Längere Texte werden nicht ausgeschlossen, sie sollten dann aber
in Ausschnitten vorgestellt werden. Eigene Vorschläge zu Themen sind
möglich.
Bei Redaktionsschluss lag noch keine abschließende Liste der Themen
und Materialien vor. Sie kann auf Wunsch beim Leiter der AG angefordert
werden: ✉ whuesch@smail.uni-koeln.de
In dem u. a. Video wird die Arbeitsweise in der AG näher vorgestellt. Es ist
unter folgendem Link herunterzuladen:
� https://uni-koeln.sciebo.de/s/Qjh0tmqkwalZFLE
Geplant sind eine bis zwei Exkursionen.
Ziel der AG soll sein, gemeinsam ein Stadtpanorama zu erstellen, das
zahlreiche Jahrhunderte umfasst und das dazu beiträgt, Kölner Identität in
ihrem Wandel und in ihrer Kontinuität zu begreifen.

Anmeldung erforderlich:
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an ✉ gasthoerer-studium@uni-koeln.de
Bitte geben Sie Ihre Matrikelnummer an

Jul
11
Mo
AG: Die Geschichte der eigenen Vorfahren im Nationalsozialismus erforschen @ Hörsaal XIb, Hauptgebäude,
Jul 11 um 16:00 – 17:30

Arbeitsgruppe
Für diejenigen, die sich entscheiden, die Geschichte eines Familienange-
hörigen während der Zeit des Nationalsozialismus durchleuchten zu wol-
len, ist diese Arbeitsgruppe gedacht.
Wir „Alten“ sind genau die Richtigen, uns an diese Aufarbeitung zu ma-
chen, weil wir zum einen noch persönliche, emotionale Verbindungen zu
unseren Vorfahren haben, weil wir am ehesten noch familiäre Dokumente
besitzen und weil wir die im Familienkreis weitererzählten Geschichten
noch kennen. Es könnte auch sein, dass viele von uns einfach neugierig
sind und die Mauer des Schweigens nun doch noch gern überwinden wür-
den. Dazu möchte diese Arbeitsgruppe anleiten.
Hier geht es darum, zu erfahren, wie man vorgehen kann, wo man Infor-
mationen herbekommt, welche Methoden und Hilfsmittel es gibt und wie
man sie benutzt.
Voraussetzungen zur Teilnahme sind die Motivation, sich auf dieses sehr
persönliche Thema aktiv recherchierend einzulassen und die Bereitschaft,
sich über die eigenen Nachforschungen mit anderen auszutauschen. Von
großem Nutzen wäre eine gewisse Vertrautheit im Umgang mit Computer
und Internet.

Anmeldung erforderlich:
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an ✉ gasthoerer-studium@uni-koeln.de
Bitte reichen Sie Ihre Anmeldung zur Arbeitsgruppe
erst nach der Auftaktveranstaltung ein
Bitte geben Sie Ihre Matrikelnummer an

Jul
13
Mi
AG: Köln Im Blick – Die Sicht auf die Stadt. Das Köln-Bild in den zurückliegenden 800 Jahren @ Seminarraum S 37, SSC-Gebäude,
Jul 13 um 14:00 – 15:30

Wir wollen einzelne Texte und exemplarische Bilder über Köln aus ver-
schiedenen Epochen lesen, betrachten, analysieren und einordnen. Im
Vordergrund soll stehen, wie der/die Autor:in die Stadt gesehen hat, was
dies über das Köln der jeweiligen Zeit aussagt und wie dies in den histori-
schen und aktuellen Kontext einzuordnen ist.
Die Auswahl der Texte bzw. Bilder wird einen Zeitraum vom Hochmittelal-
ter bis in die Gegenwart umfassen. Dabei kann nur punktuell die jeweilige
Situation und Zeit erfasst werden. Es soll aber ein möglichst breites Spek-
trum in einem Semester abgebildet werden. Die Texte können unter-
schiedlicher Art und Qualität sein, sie sollten aus unterschiedlicher Per-
spektive die Stadt beschreiben, d. h. von Fremden und Kölner:innen
selbst. Längere Texte werden nicht ausgeschlossen, sie sollten dann aber
in Ausschnitten vorgestellt werden. Eigene Vorschläge zu Themen sind
möglich.
Bei Redaktionsschluss lag noch keine abschließende Liste der Themen
und Materialien vor. Sie kann auf Wunsch beim Leiter der AG angefordert
werden: ✉ whuesch@smail.uni-koeln.de
In dem u. a. Video wird die Arbeitsweise in der AG näher vorgestellt. Es ist
unter folgendem Link herunterzuladen:
� https://uni-koeln.sciebo.de/s/Qjh0tmqkwalZFLE
Geplant sind eine bis zwei Exkursionen.
Ziel der AG soll sein, gemeinsam ein Stadtpanorama zu erstellen, das
zahlreiche Jahrhunderte umfasst und das dazu beiträgt, Kölner Identität in
ihrem Wandel und in ihrer Kontinuität zu begreifen.

Anmeldung erforderlich:
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an ✉ gasthoerer-studium@uni-koeln.de
Bitte geben Sie Ihre Matrikelnummer an