Exkursionen

März 2022

Liebe fgs-Mitglieder!

Wenn Sie Gedanken, Ideen oder Wünsche bezüglich unserer Exkursionen haben, lassen Sie uns gerne daran teilnehmen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Vorschläge!

Ebenfalls würden wir uns freuen, wenn Sie uns bei den Exkursionen unterstützen möchten, z.B. indem Sie sich als Kontaktperson für eine Exkursion zur Verfügung stellen würden.

Sie können gerne per E-Mail oder auch telefonisch mit uns Verbindung aufnehmen und uns Ihre Vorschläge und Wünsche, bzw. auch Ihre Bereitschaft, als Kontaktperson mitzuhelfen, kundtun.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

E-Mail-Adressen:

asen-fgs@gmx.de;

jacobs-fgs@web.de

frmatt@web.de

Telefon: Mechthild Asen 0175 3892 099; Friedrich Matthäus 0176 228 57 656; Inge Jacobs-Merheim 0221/461370

Das Exkursionsteam:

Mechthild Asen, Inge Jacobs-Merheim und Friedrich Matthäus

 

Ausführliche Infos zu den Exkursionen im pdf-Format

 

Jul
6
Mi
Noch Plätze frei! Kurträume zwischen Redoute, Burg und Mineralquelle in Bad Godesberg @ Bahnhof Bad Godesberg (in der Halle), Moltkestraße. 43
Jul 6 um 09:45 – 13:15

1049

Kurträume zwischen Redoute, Burg und Mineralquelle in Bad
Godesberg

Vor der nördlichsten Höhenburg des Rheinlandes liegt die im Jahr 722 erstmals
erwähnte Siedlung, der spätere Kurort Bad Godesberg. Durch seine Rheinlage
begünstigt, erfolgte im 19. Jh. der Ausbau von Sommersitzen und Landhäusern, das
“Pensionopolis” war geboren. “Was Versailles für Paris ist, das ist Bad Godesberg für
die Bundeshauptstadt Bonn“, so sprach einst der französische Botschafter de
Clousonne von der „noblen Atmosphäre“ dort. Weiter gesteigert in den Worten „ Das
Schönste an der Bundeshauptstadt ist Bad Godesberg“, entdecken wir Spuren der
Diplomatie und Botschaften wie die der Volksrepublik China. Botschaften und
Residenzen, die famose Michaelskapelle oder die Umbauten von Gottfried Böhm
gliedern ein wunderschönes Stadtbild in architektonischer Vielfalt.
Eine Einkehr am Schluss wäre möglich oben auf der Godesberger Burg.
Herr Thomas van Nies M.A., Kunsthistoriker, führt uns anschaulich und kenntnisreich in
einem Spaziergang durch den Ort und hinauf zur Burg.
Corona-Hinweise: Die Teilnahme ist nur möglich nach der 2-G-Regel mit Nachweis.
Zusätzlich ist ein gültiges Ausweisdokument nötig. Bitte beachten Sie die Regeln der
aktuellen Corona-Schutzverordnung zum Zeitpunkt der Exkursion.

Gebühr: 20,00 €; Dauer: ca. 3,5 Std.

Treffpunkt
Bahnhof Bad Godesberg (in der Halle), Moltkestraße. 43

Anfahrt
ÖPNV: Für die Teilnehmer am VRS-24 h-Ticket (Preisstufe 4): Treffpunkt 8:30
Uhr am ehemaligen Blumenladen im Hbf Köln, Abfahrt 8:56 Uhr mit RB 26 Ri
Mainz bis Bonn-Bad Godesberg an 9:33 Uhr.
PKW: DB BahnPark Parkplatz P1, Rüngsdorfer Str.; P2 Von-Groote-Platz 4; P3
Von-Groote-Platz 1

Jul
13
Mi
„Das Jüdische Köln“ – eine historische Führung @ Wallrafplatz, Köln
Jul 13 um 14:15 – 15:45

1050

„Das Jüdische Köln“ – eine historische Führung
Die wechselvolle Geschichte der Juden in Köln ist über die Jahrhunderte eine
Geschichte des Leids und der Verfolgung, aber auch phasenweise eine Geschichte
bedeutender jüdischer Kultur am Rhein. Bei diesem Rundgang durch das (ehemalige)
jüdische Köln wird immer auch an die Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945
erinnert. Die jüdischen Mitbürger Kölns wurden nach der Machtergreifung Hitlers
systematisch entrechtet. Nach den Maßnahmen gegen jüdische Geschäfte, den
Nürnberger Rassegesetzen und der Reichsprogromnacht vom November 1938 sahen
viele Kölner Juden nur noch die eine Möglichkeit, ihr Leben durch eine Flucht ins
benachbarte Ausland zu retten.
Herr Manfred Höffken, freier Journalist und Dozent, wird mit uns auf diesem Rundgang
prägnante Stellen aufsuchen und dort über jüdische Kultur diskutieren.
Corona-Hinweise: Die Teilnahme ist nur möglich nach der 2G-Regel mit Nachweis.
Zusätzlich ist ein gültiges Ausweisdokument nötig. Bitte beachten Sie die Regeln der
aktuellen Corona-Schutzverordnung zum Zeitpunkt der Exkursion.

Gebühr: 12,00 €; Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt
Wallrafplatz, Köln

Anfahrt
ÖPNV: KVB – HS Dom /Hauptbahnhof

Jul
14
Do
Ausgebucht! Das Jüdische Köln, 2. Führung
Jul 14 um 14:15 – 15:45

1050a

Ausgebucht

gleiche Uhrzeit, gleicher Treffpunkt!

Kontaktperson:
Mechthild Asen
0175-3892 099