Exkursionen

Wenn Sie Fehler in den Kalenderangaben feststellen, wenden Sie sich per e-Mail an den fgs.
Die aufwendige Pflege der Kalendereinträge ist ehrenamtliche Arbeit.
Vorwürfe sind nicht zielführend.

Meldung über diesen Link bitte per e-Mail an den fgs
Nov
4
Do
3. Exkursion: Führung durch die Böhm-Kirche Sankt Anna, Köln-Neuehrenfeld @ Eingang der Kirche Sankt Anna, Schadowstr. 28-30, Köln-Neuehrenfeld
Nov 4 um 10:45 – 12:45

St. Anna in Köln Ehrenfeld ist eine katholische Kirche, die ursprünglich von 1907 bis
1908 im neuromanischen Stil erbaut wurde. Der Entwurf für das als dreischiffige Basilika
konzipierte Kirchengebäude stammte von Adolf Nöcker. Im Zweiten Weltkrieg wurde St.
Anna zu großen Teilen zerstört. Lediglich der Turm, der in seiner Form dem Turm des
Doms zu Paderborn ähnelt, wurde dabei verschont. Ab 1956 übernahmen schließlich
Gottfried und Dominikus Böhm den Wiederaufbau von St. Anna, die den erhaltenen
historistischen Kirchturm an einen Baukörper in modernen Formen anschlossen.
Herr Jean-Bruno Broicher, Kunsthistoriker, führt uns kenntnisreich durch die Kirche.
Corona-Regeln: Vorgeschrieben sind das Tragen einer medizinischen Maske, Abstand
halten und Hygiene beachten. Zur Teilnahme an der Führung ist ein Nachweis
erforderlich über eines der drei G’s – geimpft, genesen oder vor max. 48 Std. negativ
getestet. Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass es durch aktuelle Entwicklungen zu
kurzfristigen Änderungen der Corona-Schutzverordnung kommen kann.


Gebühr: 12,00 €; Dauer: 1,5 Std.
Maximale Teilnehmerzahl: 20
Anmeldung via Email: asen-fgs(at)gmx.de
mit Angabe der fgs-Mitgliedsnummer und Telefonnummer
bis 22.10.2021
Eingang der Kirche Sankt Anna, Schadowstr. 28-30, Köln-Neuehrenfeld
ÖPNV: KVB – Linie 5, HS “Liebigstraße”; Fußweg ca. 6 Min
PKW: wenige Parkplätze in der Nähe der Kirche
asen-fgs(at)gmx.de
Kontaktperson vor Ort:
Irmgard Henneke
0157 57235620

Nov
16
Di
Exkursion zum Kölner Südfriedhof @ Haupteingang des Südfriedhofs, Höninger Platz 25, 50969 Köln
Nov 16 um 14:45 – 17:15

Als zweiter „Entlastungsfriedhof für Melaten“ – der erste war der Nordfriedhof in
Weidenpesch – wurde der 1896 ebenfalls nach den Plänen des Gartendirektors der
Stadt Köln, Adolph Kowallek, angelegte Südfriedhof am 01. April 1901 eingeweiht.
Mit einer Fläche von mehr als 80 Fußballfeldern sollte der Charakter des Südfriedhofs
parkartig mit landschaftlicher Gestaltung sein. Daher hat sich Kowallek von der
schachbrett-artigen Friedhofsstruktur gelöst. Seine Wegführung lädt dazu ein, das
Gelände nicht systematisch zu erkunden. Eher lässt sich der Besucher – wie in einem
Park – treiben.
Der Südfriedhof ist der größte Friedhof Kölns. Auch die Marienburg gehört zu seinem
Beerdigungsbezirk. Skulpturen in dichter Bildsprache fassen qualitätsvolle Gräber ein.
Zahlreiche kölsche Promis haben ihre letzte Ruhe auf dem Südfriedhof gefunden,
darunter Sportler wie der Fußballweltmeister Hans Schäfer oder der Boxer Peter Müller.
Direkt am Hauptweg liegt die Grabstätte des ersten Präsidenten des 1. FC Köln, Franz
Kremer.
Da wir in Köln sind, beherbergt der Südfriedhof auch die letzten Ruhestätten vieler
Karnevalisten, wie von Karl Berbuer, dem Komponisten von „Heidewitzka Herr Kapitän“.
Beeindruckend ist auch der Ehrenfriedhof des Commonwealth mit 3.000 Gräbern, das
wohl am besten gepflegte Stück öffentlichen Grüns im gesamten Kölner Stadtgebiet.
Aktueller sind die Obdachlosengräber. Seit 1997 sorgt die „Interessengemeinschaft
Bestattung obdachloser Menschen“ dafür, dass „Menschen, die im Leben keine Spuren
hinterlassen haben, nicht spurlos von der Erde verschwinden.“
Bei diesem zweiten Rundgang über den Friedhof führt uns wieder Herr Uli Kievernagel,
Kölner und leidenschaftlicher kölscher Stadtführer, mit Geschichten rund um die
bestatteten Toten und zeigt uns wesentliche Teile des riesigen Areals.
Bitte beachten Sie die Regeln der aktuellen Corona-Schutzverordnung zum Zeitpunkt
der Exkursion.
Gebühr: 16,00 €; Dauer: ca. 2,5 Std.
Maximale Teilnehmerzahl: 25
Anmeldung via Email: jacobs-fgs(at)web.de
mit Angabe der fgs-Mitgliedsnummer und Telefonnummer
bis 02.11.2021
Haupteingang des Südfriedhofs, Höninger Platz 25, 50969 Köln
ÖPNV: KVB Bus Linien 131 und 133, HS “Zollstock Südfriedhof”;
Stadtbahn-Linie 12, HS “Zollstock Südfriedhof”
PKW: Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe des Friedhofs
jacobs-fgs(at)web.de
Kontaktperson vor Ort:
Regina Görres
0162 8587573